Mouseflow:
top of page

Die Zukunft im Fokus: Wegweisende Insights des Brand Indicator Switzerland 2024

Im Zuge der fortschreitenden Evolution in der Markenwelt, präsentiert der Brand Indicator Switzerland (BIS) 2024, an dem auch Converto massgeblich beteiligt war, eine fundierte Analyse der aktuellen Markentrends und zukünftigen Herausforderungen. In diesem Beitrag fokussieren wir uns auf die essenziellen Erkenntnisse der Studie und diskutieren, wie diese in effektive Strategien für das Markenmanagement und insbesondere für Online-Werbung und Marketing umgesetzt werden können.


Brand indicator Switzerland Logo

Grafik: BIS



Die Studie, ein Zusammenspiel aus qualitativer Forschung und quantitativer Datenanalyse, liefert wertvolle Einblicke und Prognosen, die für Markenverantwortliche unerlässlich sind. Sie gibt Aufschluss darüber, welche die Top 100-Marken der Schweizer:innen sind.

Bedeutung von Relevanz und Emotionalität in der Markenwahrnehmung

Die Ergebnisse der BIS-Studie 2023 unterstreichen die entscheidende Rolle von Relevanz und Emotionalität in der Wahrnehmung und Bindung zu Marken. Relevanz bezieht sich darauf, wie gut eine Marke die Bedürfnisse und Erwartungen der Kund:innen erfüllt und in ihrem Alltag präsent ist.

Eine hohe Relevanz führt dazu, dass eine Marke als unverzichtbar und wichtig wahrgenommen wird.

Emotionalität hingegen beschreibt die Fähigkeit einer Marke, eine emotionale Verbindung mit dem Kunden aufzubauen. Marken, die es schaffen, sowohl relevant als auch emotional ansprechend zu sein, können eine tiefe und dauerhafte Bindung zu ihren Kunden aufbauen. Diese Kombination ist entscheidend für langfristigen Erfolg und Loyalität in einem zunehmend wettbewerbsintensiven Marktumfeld.

Die Rolle von Influential Opinion Leaders (IOLs) im Markenkontext

Ein Schlüsselelement der BIS-Studie 2023 ist die Betonung der Rolle von Influential Opinion Leaders (IOLs) im Kontext des Markenerfolgs. Die Studie identifiziert IOLs als Schlüsselfiguren, die aufgrund ihres hohen Ansehens, ihrer Followerzahl und ihrer aktiven Präsenz in sozialen Medien einen signifikanten Einfluss auf Markenwahrnehmungen und -trends haben. In der Schweiz machen sie immerhin 20,3 % der Bevölkerung aus.

Die Studie zeigt, dass IOLs nicht nur markenaffiner sind als der Durchschnitt der Bevölkerung, sondern auch frühzeitig Trends setzen und somit als Indikatoren für den zukünftigen Erfolg oder Misserfolg von Marken dienen können. Dies unterstreicht die Bedeutung der Integration von IOLs in die Markenkommunikation, um die Markenreichweite und -einfluss zu maximieren.

Zusammenfassung der Studienergebnisse

Die BIS-Studie offenbart bemerkenswerte Entwicklungen in der Markenlandschaft der Schweiz. Ein herausragendes Ergebnis ist die Positionierung von Migros als die Nummer 1-Marke in der Schweiz, was ihre führende Rolle im Einzelhandel und bei Verbraucher:innen unterstreicht. Dieser Erfolg spiegelt Migros' Fähigkeit wider, Kundenbedürfnisse durch Qualität, Vielfalt und Service zu erfüllen.

Ebenfalls bemerkenswert ist der Aufstieg von WhatsApp und Google auf die Ränge 2 und 3, was die zunehmende Bedeutung digitaler Plattformen und Technologien in der Alltagskommunikation und Informationssuche der Verbraucher hervorhebt.

Ein weiterer signifikanter Sprung ist bei Coop zu verzeichnen, die es auf den vierten Platz geschafft hat und somit als führender Online-Supermarkt in der Schweiz gilt. Diese Entwicklung verdeutlicht die steigende Relevanz des Online-Handels und die Notwendigkeit für traditionelle Einzelhändler, in ihre digitalen Angebote zu investieren.

Die Ergebnisse des BIS zeigen, dass sowohl physische Präsenz als auch digitale Innovation Schlüsselfaktoren für den Erfolg von Marken in der heutigen schnelllebigen und vernetzten Welt sind.

Diskrepanz zwischen Jung und Alt

Die BIS-Studie 2023 zeigt aufschlussreiche Unterschiede in der Markenwahrnehmung zwischen jüngeren und älteren Zielgruppen. Während ältere Konsumenten tendenziell traditionellen Marken und Werten treu bleiben, neigen jüngere Zielgruppen dazu, Marken zu bevorzugen, die Innovation, Technologie und soziale Medien integrieren. Diese Generationenunterschiede unterstreichen die Notwendigkeit für Marken, segmentierte Marketingstrategien zu entwickeln, um die unterschiedlichen Präferenzen und Verhaltensweisen effektiv anzusprechen.

Veränderungen bei traditionellen und sozialen Medien

Die Studie belegt einen Trend der Verschiebung von traditionellen Medien zu digitalen Plattformen. Trotzdem behaupten sich einige traditionelle Medienmarken weiterhin gut im Markt. Interessanterweise ist ein Rückgang der Nutzung und Bedeutung bei einigen sozialen Medien zu beobachten, was auf eine Sättigung und mögliche Überforderung durch die Vielzahl digitaler Kanäle hindeuten könnte. Dies bedeutet für Marken, dass sie ihre Medienstrategien kontinuierlich anpassen und ein ausgewogenes Verhältnis zwischen traditionellen und digitalen Medien anstreben sollten.


Good News für Traditionsmarken: Orientierung und Heimat werden für die Menschen wichtiger

In den vergangenen Jahren haben Traditionsmarken zunehmend an Bedeutung verloren, doch jetzt macht sich eine Trendwende bemerkbar: In der aktuellen Studie werden sie wieder deutlich höher bewertet. Die immer schnellere und unübersichtlichere Welt weckt in den Menschen also wohl den Wunsch nach Orientierung und Beständigkeit.

Probleme der Krankenkassen

Im Bereich der Krankenkassen zeigt der Brand Indicator Switzerland Herausforderungen in Bezug auf die Markenwahrnehmung. Viele Krankenkassen kämpfen mit Problemen wie Kundenvertrauen und Image. Dies verdeutlicht die Wichtigkeit für Krankenkassen, ihre Markenkommunikation zu verbessern und transparente, kundenorientierte Strategien zu entwickeln, um das Vertrauen der Kunden zu stärken und ihre Position im Markt zu festigen.

Weitere zentrale Insights des Brand Indicator Switzerland

Die Studie des Brand Indicator Switzerland offenbart, dass digitale Präsenz und Engagement für Marken zunehmend wichtiger werden. Plattformen wie Spotify und YouTube zeigen durch ihre hohe emotionale Verbindung und Relevanz, wie entscheidend eine starke Online-Präsenz für die Markenbindung ist. Des Weiteren wird Nachhaltigkeit immer mehr zu einem Wettbewerbsvorteil, wie am Beispiel von Coop und seiner hohen Bewertung in Umweltfreundlichkeit erkennbar ist.

Ebenso spielt Personalisierung eine wesentliche Rolle im Markenerfolg. Migros illustriert dies durch kundenspezifische Angebote, die die Kundenbindung und Markenwahrnehmung signifikant erhöhen. Datengetriebene Ansätze, wie sie von Netflix und Spotify genutzt werden, sind ebenfalls entscheidend, da sie es Marken ermöglichen, ihre Dienstleistungen und Angebote effektiv zu personalisieren.

Schliesslich sind technologische Innovationen ein Schlüsselfaktor für den Markenerfolg, wie durch die führenden Positionen von Apple und Google in Sachen Innovation und Technologie deutlich wird. Diese Unternehmen demonstrieren, wie Investitionen in neue Technologien Kundenzufriedenheit und Markenbindung verbessern können.

Wie Converto Dir bei der Umsetzung dieser Insights helfen kann

Converto bietet als Spezialistin im Bereich Online-Marketing und Technologie innovative Lösungen, um diese Erkenntnisse des BIS in die Praxis umzusetzen. Mit einem tiefgreifenden Verständnis für datengetriebene Werbestrategien, personalisierte Marketingkampagnen und nachhaltige Kommunikationsansätze kann Converto Brands dabei unterstützen, ihre Online-Präsenz zu stärken und langfristige Beziehungen zu ihren Kund:innen aufzubauen.

Fazit: Dank der Erkenntnisse des BIS 2024 zum Erfolg

Die Insights des BIS 2024 sind für Markenverantwortliche von unschätzbarem Wert. Sie bieten einen Leitfaden, wie man sich zukünftig gegenüber der Konkurrenz behaupten und relevant bleiben kann. Die Zusammenarbeit mit Experten wie Converto kann dabei eine Schlüsselrolle spielen, um das Brand Image durch effektive Online-Werbung und zielgerichtetes Marketing positiv zu gestalten und zu festigen.

Die komplette Brand Indicator Studie mit allen Details findest Du hier.

Sollen wir Dir dabei helfen, Deine Marketing-Ziele zu erreichen?

Schreib uns eine E-Mail an info@converto.com oder ruf uns an +41 43 255 20 10 und wir erstellen gemeinsam auf Deine Bedürfnisse zugeschnittene Kampagnen.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page