Mouseflow:
top of page

5 Gründe, warum Du auf dynamische Werbung setzen solltest

Aktualisiert: 13. Juni 2023

Statische Werbemittel mögen in der Vergangenheit effektiv gewesen sein – doch mittlerweile sind in der schnelllebigen, digitalen Welt dynamische Ads längst der neue Standard. In diesem Artikel erläutern wir, was hinter dynamischer Werbung steckt. Ausserdem teilen wir 5 Gründe, warum Du auf dynamische Werbung setzen solltest, um die Effizienz und Effektivität Deiner Kampagnen zu steigern.





Was ist dynamische Werbung?


Bei dynamischen Werbeanzeigen entscheidet das System situativ, welche Inhalte Nutzer:innen angezeigt werden sollen. Um die Werbemittel personalisieren zu können, werden für jedes Element (Slogan, Bild, Copy, Call-to-Action) verschiedene Inhalte hinterlegt (gespeichert als XLS, Datenbank, Feed, ...). Diese werden dann – unter Berücksichtigung der individuellen Besonderheiten und Situation der Nutzer:innen – in Echtzeit in das Werbemittel geladen.


Wie funktioniert dynamische Werbung?


Die Aussteuerung der Werbemittel erfolgt regelbasiert anhand vorab definierter Kriterien. Art und Anzahl der Kriterien sind dabei keine Grenzen gesetzt. Im Gegenteil: Je genauer ein User erkannt wird, umso spezifischer kann das gezeigte Banner sein. Mögliche Trigger sind geografische Herkunft, Uhrzeit und Tag, aber ebenso Kundenstatus, Interessen sowie alle Daten, die zusätzlich gesammelt (oder zugekauft) werden.


Zu beachten ist, dass nicht alle Anbieter die Templates an das Branding des Werbetreibenden anpassen können und wenn doch, dann oft nur mit enormem Aufwand. Stattdessen wird in diesen Fällen ein Standard-Template verwendet.


5 Gründe, warum Du auf dynamische Ads statt statischer Werbemittel setzen solltest

  1. Banner Blindness Die Herausforderung sowohl für Vermarkter als auch Werbetreibende und Agenturen ist, die Aufmerksamkeit der Nutzer:innen zu gewinnen. Nach knapp drei Jahrzehnten der Bannerwerbung, hat sich Banner Blindness eingestellt – Nutzer:innen haben sich schlichtweg satt gesehen. Die Klickraten (dass diese nicht mehr der wichtigste Gradmesser für eine erfolgreiche Kampagne sind, ist ein anderes Thema) auf statische Werbemittel tendieren gegen Null. Deshalb sind animierte, interaktive oder auch mit Video oder Augmented angereicherte Werbeeinblendungen Voraussetzung, um aus der Masse herauszustechen und das Interesse der Nutzer:innen zu wecken.

  2. Relevanz Durch die Personalisierung der Werbemittel und ihre Anpassung an das Umfeld der Nutzer:innen werden Streuverluste bei der Ausspielung einer Kampagne minimiert. Auch ermöglichen die dynamischen Werbemittel flexibles Remarketing auf Produktebene, angepasst an die Stufe im Marketing-Funnel. So wird sichergestellt, dass jedem Webseitenbesuchenden das Werbemittel angezeigt wird, das am wahrscheinlichsten konvertiert oder die nachhaltigste Awareness generiert.

  3. Aktualität Da dynamische Werbemittel sich schnell an sich verändernde Situationen, wie etwa das Wetter, anpassen können, sind sie stets gegenwartsnah und somit potenziell relevant für die Nutzer:innen. Des Weiteren können beispielsweise neue Produkte schneller beworben werden, da lediglich der Produkt-Feed angepasst werden muss, aber nicht das Werbemittel selbst.

  4. Ressourcen Aufgrund der Tatsache, dass die Produktdaten in einer eigenen Datenbank hinterlegt sind, aus der die Werbemittel fortlaufend gespeist werden, benötigt eine Kampagne mit dynamischen Werbemitteln signifikant weniger Ressourcen. Obwohl die Erstellung des Templates zunächst teurer scheint, lohnt sich die Investition, da Anpassungen nicht am Template selbst vorgenommen werden müssen und zu 100% die CDI-Vorgaben umgesetzt werden. Ohne viel Aufwand kann eine Fülle an Werbemitteln erstellt werden. So konnte beispielsweise Atrupi ganze 560 Banner zielgruppengenau und automatisiert generieren. Gerade mit dynamischen Video Ads können Produktionskosten durch die Automatisierung erheblich gesenkt werden. Beispiele sind die Kampagne von Bauhaus oder auch Jumbo, die für ihre dDOOH-Kampagne auf dynamisch generierte Videos gesetzt haben. Der Einsatz von auf Algorithmen und künstlicher Intelligenz basierender Technologie spart letztlich sowohl (Arbeits-)Zeit und Kosten, während er sich ausserdem positiv auf das Kampagnenergebnis auswirkt.

  5. Fortlaufende Optimierung Im Gegensatz zu den klassischen Werbemitteln bieten dynamische Ads den Vorteil, dass sie ohne erneuten Produktionsaufwand, auf Grundlage von während der Kampagne gewonnen Daten, angepasst und so immer weiter optimiert werden können.





Converto Dynamics – dynamische Werbung bei Converto


Im Vergleich mit anderen Anbietern punktet Converto mit

  • einem simplen Kampagnen-Setup

  • pixelgenauer Umsetzung Deines Brandings

  • individueller Anpassung an Deine Bedürfnisse und KPIs

  • flexibler Auslieferung der Werbemittel

  • Outsourcing von Setup bis Auslieferung

Wir setzen Deine Kampagne übrigens auch dann um, wenn Du keinen Online-Shop oder Produkt-Feed hast. Converto kann fast alle Arten von (Produkt-)Daten anbinden und unabhängig von der Plattform bewirtschaften – oder auch mit Hilfe eines Site Crawlers die nötigen Informationen effizient extrahieren. Das hat zum Beispiel Rapelli getan, um seine Rezepte als dynamischen Content für eine Kampagne zu nutzen.


Converto Dynamics – die Unabhängigkeit ist die grösste Freiheit


Unschlagbar ist Converto Dynamics auch deshalb, weil wir der führende Anbieter sind, wenn es um Unabhängigkeit von den Monopolen der digitalen Werbebranche geht. Unsere Lösungen sind In-House entwickelt, gehosted und bieten deshalb die grösste Freiheit und Sicherheit für unsere Kunden.

Zahlreiche Cases belegen die Erfolge und das grosse Vertrauen unserer Kunden in unsere Technologie.

Cases zu Converto Dynamics findest Du hier: https://www.converto.com/cases

Willst Du mehr über dynamische Werbung wissen? Hier findest du alle Infos zu unserer Converto DYNAMICS-Lösung. Bei Fragen schreib uns eine E-Mail an info@converto.com oder ruf uns an +41 43 255 20 10.



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page