Mouseflow:
top of page

5 Dinge, die Du für eine erfolgreiche CPC-Kampagne beachten musst

Aktualisiert: vor 4 Tagen

In der Welt des Online-Marketings ist nicht jeder Klick gleich ein Klick. Um eine erfolgreiche CPC-Kampagne (Cost-per-Click-Kampagne) aufzusetzen und Wert aus jedem Klick zu generieren, sind einige entscheidende Überlegungen erforderlich. Im Folgenden gehen wir auf fünf wichtige Aspekte ein, die Du berücksichtigen solltest, um Deine CPC-Kampagne zum Erfolg zu führen.


Bunt erleuchtete Shopping Street

Foto: Mike Kononov via Unsplash



1. Zielgruppenabsprache

Eine CPC-Kampagne kann nur erfolgreich sein, wenn die Zielgruppenabsprache präzise ist. Es ist nicht nur wichtig, viele Klicks zu generieren, sondern diese Klicks sollten auch von Personen stammen, die tatsächlich an den beworbenen Inhalten interessiert sind. Eine genaue Zielgruppenansprache stellt sicher, dass die Anzeigen die richtigen Nutzer:innen erreichen und die Wahrscheinlichkeit von Conversions steigt.

Bei Converto-Kampagnen kannst Du übrigens vielfältige Targetingkriterien festlegen, um Deine B2C- oder B2B-Zielgruppe genau zu definieren und Streuverluste zu minimieren. Welche das sind, liest Du hier.


2. Bouncerate minimieren

Der erste Klick ist nur der Anfang. Um den Wert eines Klicks zu maximieren, ist es entscheidend, sicherzustellen, dass die Erwartungen der Nutzer:innen erfüllt werden. Sowohl das Werbemittel als auch die Landingpage sollten konsistent sein und relevante Informationen bieten. Dies hilft, die Bouncerate zu minimieren, da Nutzer:innen das finden, was sie erwartet haben.


Eine dezidierte Landingpage, die klare Handlungsaufforderungen enthält, kann die Conversion-Rate erheblich steigern. Bei eingebundenen Formularen ist es sinnvoll, möglichst wenige Details abzufragen.


3. Mini-Conversions einbauen

Statt sich nur auf Klick zu konzentrieren, solltest Du Deine CPC-Kampagne mit Mini-Conversions verknüpfen. Eine Mini-Conversion hilft die Qualität des Traffics zu veranschaulichen, auch wenn User nicht direkt konvertieren. Dies können Aktionen wie die Verweildauer auf der Seite, die Anzahl der besuchten Seiten oder das Hinzufügen von Produkten zur Wunschliste sein. Converto kann z. B. mit Hilfe eines Tags, den Du auf Deiner Seite einbaust, tracken, welche User:innen sich länger als 30 Sekunden auf der Seite aufhalten.


Diese Mini-Conversions bieten Einblicke in das Interesse und die Absichten der Nutzer:innen – was wiederum ermöglicht, gezieltere Marketingstrategien umzusetzen und die User:innen über einen anderen Kanal erneut anzusprechen. Converto kann Dich dabei unterstützen, Nutzer:innen zu einem späteren Zeitpunkt, beispielsweise offline mit unserer Crossmedia-Lösung, anzusprechen.


4. Umfeld der Werbung beachten

Nicht alle Klicks sind gleich wertvoll. Insbesondere im mobilen Umfeld kann es viele Klicks, aber wenig Nutzen geben. Daher ist es wichtig, das Umfeld zu berücksichtigen, in dem die Anzeigen ausgespielt werden.


Beispielsweise sind mobile Klicks zahlreich, weil User:innen beim Scrollen unbeabsichtigt auf Werbemittel klicken, aber sie sind nur dann wertvoll, wenn sie zu relevanten Aktionen führen. Eine gezielte Ausrichtung auf das richtige Gerät und die passenden Plattformen maximiert die Chancen auf qualitativ hochwertige Klicks.

Bei Converto werden CPC-Kampagnen in der Regel im Native Format ausgespielt. Das bedeutet, dass Deine Werbemittel in relevanten Umfeldern eingebunden werden. Dazu zählen zum Beispiel Artikel auf Nachrichtenseiten. So gehen Deine Werbemittel nicht in der Masse an Werbebannern unter.


5. Klasse statt Masse

Der Preis pro Klick (CPC) ist nicht der einzige Indikator für den Erfolg Deiner Kampagne. Günstige Klicks bedeuten nicht zwangsläufig hohe Qualität und können Dich am Ende sogar teurer kommen, als direkt für hochwertigen Traffic zu bezahlen. Die Investition in hochwertige Medien und Anzeigen können letztlich einen höheren Return on Investment (ROI) bieten.


Günstigere Klicks können zu einem höheren Risiko von Bounces und geringen Conversion-Raten führen. In der Welt des CPC-Marketings gilt oft: Man bekommt, wofür man bezahlt.


Converto setzt bei Kampagnen übrigens auf hochwertige Media, damit Du das Maximum aus Deinem Kampagnenbudget herausholen kannst


Fazit: Die Kunst des Performance Marketings im CPC-Format

Im Performance Marketings ist es entscheidend, nicht nur für Klicks zu bezahlen, sondern für Klicks, die wirklich etwas bewirken. CPC mehr ist als nur Klicks zu generieren. Die wahre Kunst liegt in der gezielten Ansprache der Zielgruppe, der Minimierung von Bounces, der Integration von Mini-Conversions, der Berücksichtigung des Werbeumfelds und der Erkenntnis, dass Qualität oft ihren Preis hat.


CPC-Kampagnen können gerade in turbulenten Zeiten mit hoher Inflation und globalen Krisen eine sinnvolle Lösung sein, da Verbraucher:innen tendenziell verunsichert und Marketingbudgets begrenzt sind. Mit einer CPC-Kampagne kannst Du nicht nur Reichweite, sondern auch Wert und Engagement generieren – und das alles mit vergleichsweise geringem Risiko.


Bei Converto sind übrigens alle Werbelösungen auf CPC buchbar. Sollen wir gemeinsam überlegen, wie Deine nächste Kampagne aussehen soll?


Schreib uns ein E-Mail an info@converto.com oder ruf uns an: +41 43 255 20 10.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page